Asien kulinarisch

Chinesisch essen

Frühlingsrollen und Chinesische Eier eignen sich bestens fürs China-Buffet oder Shanghai-Rennen der Formel1.

- Chinesische Eier

12 Eier werden in Wasser gekocht. Nun bringst du erneut zwei Liter Wasser zum Kochen und schmeckst dieses mit 3-4 EL Sojasauce, Fenchel, Sternanis, Gewürznelken und Szechuanpfeffer in gemahlener Form ab. Am leichtesten gelingt dies mit 1-2 EL Fünf-Gewürz-Pulver, das inzwischen in vielen Supermärkten erhältlich ist. Nun kommen noch 5 EL schwarze Teeblätter hinzu. In diesem Sud köcheln die vorbereiteten Eier nochmals eine halbe Stunde, nachdem du die Schalen etwas angeschlagen hast. Durch die Risse dringt das würzige Aroma ein, was durch eine Ruhezeit von 24 Stunden intensiviert wird. Schälen, aufschneiden und fertig.

- Frühlingsrollen

Es gibt Dinge, von denen die ganze Familie begeistert ist. Dazu gehören die knusprige Röllchen im Asia-Style. Hierfür wird 200 g Hühnerbrust oder Rindfleisch fein geschnitten und in einer Marinade aus 1 EL Zitronensaft, 3 EL Sojasauce, 1 EL Honig und ½ TL Fünf-Gewürz-Pulver eingelegt. Am besten geschieht dies schon zwei bis drei Stunden vor der Zubereitung der Röllchen. 4 Frühlingszwiebeln und 1 rote Paprikaschote werden in feine Streifen geschnitten. Ebenso macht sich etwas fein geraspelter Weißkohl gut. Das Gemüse wird zusammen mit 100 g Sojasprossen (möglichst frisch) bei hoher Hitze schnell angebraten und herausgenommen. Nun brätst du ebenso temporeich die Fleischstreifen an und nimmst diese heraus. Beim Braten macht sich Erdnussöl toll, kann aber durch ein anderes Pflanzenöl ersetzt werden. Wenn du möchtest, können noch 50 g Glasnudeln vorbereitet werden. Alle Bestandteile werden nun vermischt. Im Asia-Shop erhältst du runde Teigplatten aus Reis. Auf dem Tisch bereitest du nun eine Schale mit Wasser und ein feuchtes Küchentuch vor. Zudem stellst du die Teigplatten und die Gemüsefüllung bereit.

Immer zwei Platten werden nun angefeuchtet und auf dem Tuch aufeinandergelegt. In Kürze werden diese weich. Auf der unteren Hälfte wird in länglicher Form etwas von der Füllung platziert. Unten sowie an beiden Seiten klappst du den Teig ein und rollst das Ganze nach oben hin auf – fertig! So geht es weiter, bis ungefähr 6 Frühlingsrollen entstanden sind. In der Fritteuse oder Pfanne backst du die Snacks knusprig aus und lässt diese auf einem Küchenkrepp abtropfen. Für die ganze Familie musst du das Rezept selbstverständlich hochrechnen, damit kein Futterneid aufkommt.

Zum Dippen eignet sich süß-saure Sauce, die fertig im Asia-Supermarkt zu haben ist.

Natürlich kann die Füllung vielfältig abgewandelt werden. Zum Beispiel sind Garnelen statt Fleisch und die asiatische Kohlvariante, Pak Choi, sehr lecker.

Malaysische Spezialitäten - 3-Gänge-Menü Malaysia

- Malaysische Garnelensuppe

Schneide 1 Zwiebel in Ringe und brate kurz und knackig an. Gebe 50g bis 100g frische Mungobohnen hinzu. Nun gießt du 1,5 Liter Fischfond dazu. Alternativ wählst du Hühnerbrühe und 1 EL Fischsauce aus dem Asia-Supermarkt. 2 Stängel Zitronengras und etwas geriebener Ingwer kommen hinzu. Jetzt wird der Sud mit gelber Currypaste, etwas Zitronensaft und 300ml Kokosmilch abgerundet. Hierfür kannst du auch Kokosmilchpulver verwenden, das sich lange im Gewürzschrank aufbewahren lässt. Abschließend ergänzt du 150g Glasnudeln, etwas gehackten Koriander und 400g – 500g Garnelen sowie 1 TL Garnelenpaste. Tipp: In asiatischen Lebensmittelgeschäften bekommst du nicht nur alle Zutaten für kleines Geld, sondern auch günstige TK-Garnelen. Sobald die Meeresbewohner Zeit hatten, in der Suppe auf Temperatur zu kommen, sorgst du mit Sojasauce für eine salzige Note und das Gericht ist mit ein paar gehackten Nüssen als Deko servierfertig.

- Grillrippchen Malaysia

Aus 4 EL Sesamöl, 4EL Sojasauce, 4EL Reiswein, 4EL Honig, 1EL Chilisauce, 2 gehackten Knoblauchzehen, etwas gehackten Ingwer und 1 TL Fünf-Gewürz wird eine Marinade für 2 kg Schweinerippchen in Scheiben hergestellt. Über Nacht wird das Fleisch mariniert und wandert abschließend auf den Grill. Gelegentlich mit Marinade einpinseln, bis das Fleisch knusprig auf dem Teller landet. Dazu passt ein schlichter Blattsalat wunderbar.

- beim Dessert

bist du experimentierfreudig. Im Asia-Geschäft gibt es Fertigpackungen für ungewöhnliche Süßspeisen, die nur angerührt werden müssen.

nach oben
Informationen