Namen raten

Das Spiel eignet sich für etwas größere Kinder ab etwa 8 Jahren.

Du brauchst für jedes Kind mehrere kleine Zettel, Tesastreifen und einen Stift.
Jedes Kind denkt sich jetzt einen Namen oder Begriff für seinen linken oder rechten Nachbarn aus und schreibt in auf das Papier. Der Nachbar darf den Begriff aber nicht sehen. Jetzt wird der Zettel auf die Stirn des Sitznachbarn geklebt, so dass alle anderen außer dem Träger den Begriff lesen können.
Jetzt beginnt die Fragerunde. Jedes Kind darf pro Runde eine Frage zu seinem Begriff stellen, die allerdings nur mit "Ja" oder "Nein" beantwortet werden darf.
Durch geschicktes Kombinieren der Fragen kann das Rätsel gelöst werden. Steht also zum Beispiel "Ritter Trenk" auf der Stirn, könnte das Kind durch Fragen wie "Bin ich ein echter Mensch?" oder "Bin ich eine Zeichentrickfigur" auf die Spur kommen.

nach oben
Informationen