Snacks

Schokobrunnen

Für die Schokoladenfontäne eignen sich verschiedene Schokoladensorten. Wichtig ist die Fließfähigkeit, damit die Schokolade widerstandslos über die Kaskaden fließen kann. Das erreichen große und kleine Schokoköche, indem sie Kuvertüre oder ein Schokogranulat verwenden. Gut schmeckt aber auch jede ander Schokosorte, eventuell gibt man ein wenig Pflanzenöl, Kakaobutter, Sahne oder Kokosfett dazu.

Wichtig: Den Schokobrunnen vor dem Einsatz auf der Kinderparty ausprobieren, damit die süße Überraschung gelingt. Dann steht dem leckeren Vergnügen nichts mehr im Wege.

Mit etwas Phantasie ist der Schokoladenbrunnen Grundlage für ein witziges Partyspiel am Kindergeburtstag.



Eine sehr dekorative Leckerei ist der Schokoengel, der nicht nur zur Weihnachtszeit seinen Reiz entfaltet. Er besteht aus einer Bananenscheibe ür den Körper, einem Schnitz Mandarine für die Flügel und einer Weintraube für den Kopf. Alle Teile werden aufeinander gespießt und dann in weiße, helle oder dunkle Schokolade getaucht. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: ein süßer Schutzengel, der sehr lecker schmeckt!

Eine knifflige Angelegenheit für penible Schokoköche ist der Rosinen-Spieß. Dazu braucht man Rosinen, die fein säuberlich auf den Spieß gesteckt werden. Dazwischen passen auch Nüsse oder Mandeln (sollten mit einem Metallspieß vorgebohrt werden). Eine außergewöhnliche Kombination ergibt sich, wenn exotische Obstsorten verwendet werden. Mangos, Papaya und Sternfrüchte gehen mit der flüssigen Schokolade eine harmnische Verbindung ein.

Popcorn

... nicht nur für Kinobesuche!

Zutaten:
5 EL Öl
100 g getrocknete Maiskörner (für Popcorn)
125 g Butter
150 - 200 g Honig

Öl in großem Topf mit Deckel erhitzen - Maiskörner hineinschütten & Deckel drauf - sobald die Körner anfangen zu platzen, Topf hin und her bewegen - sobald (und erst dann!) das Poppen aufgehört hat, kann Deckel geöffnet werden - Butter & Honig in kleinem Topf schmelzen - alles mischen - fix fertig!

Fruchtspieße

Zutaten: Ananas, Papaya, Guave, Mango, Kokosnuss

Das Obst wird in mundgerechte Stücke geschnitten und auf Spieße gezogen.
Die Obstspieße können dann wahlweise mit Honig bestrichen oder mit ein wenig Pfeffer gewürzt werden. Zu den Spießen kann Joghurt gereicht werden.
Die Kokosnuss wird in Stücke geteilt und als Dekoration unter den Spießen platziert.
Dies funktioniert am besten auf einer großen Servierplatte.

nach oben
Informationen