Gerade hatten wir sie mental überwunden, die Achtziger. Hippe Popper mit Haartolle und Lacoste-Polo lieferten sich Wettrennen mit prolligen Opel-Manta Fahrern im Achsel-Shirt und weißen Tennissocken.

Wenn wir nicht gerade Dallas oder Denver Clan guckten, ließen wir stundenlang Pacman und Super Mario durch den Commodore jagen und für die Damenwelt begann jeder Morgen mit Bürste und Haarspray für eine perfekt toupierte, bombenfeste Frisur.

Also schüttel die Mottenkugeln aus deinen Karottenjeans und besorg dir ein Poloshirt mit Krokodil vorne drauf, denn die Achtziger kommen wieder!

Diskokugel und Schulterpolster

peruecke-punk-80erBei der 80er-Deko kannst du zumindest an der Beleuchtung sparen, denn mit neonbunten Krepp-Girlanden, neongelben und neongrünen Luftballons und Neon-Tischläufern ist das Partyzentrum weithin sichtbar. Diskokugel und pixelige Tischkaskaden runden das Bild ab.

80er-popstar-kostuemNachdem du deinem gerade dem Teenager-Alter entwachsenen Friseur erklärt hast, was ein Vokuhila ist, kann es losgehen.
Die Damen tragen an diesem Abend fingerlose Spitzenhandschuhe zu neon-pinken Aerobic-Stulpen und Highheels. Ein Rüschenmini zum schulterfreien Netzhemd in grellem Neon-Gelb rundet den modischen Alptraum ab. Und natürlich darf am Outfit eines nicht fehlen: Ein Blazer mit Schulterpolstern!

Mit hoch toupiertem Haar stöckeln sie an pixeliger Wanddeko im Gamer-Look vorbei ins Party-Zentrum: der Gaming-Lounge.

Wanddeko 8-Bit Pixel

Boulder Dash in der Partylounge

Falls dein Commodore noch funktioniert, prima. Wenn nicht, so laufen die Spiele-Klassiker deiner Jugend mittlerweile auch auf dem Laptop. Beim Zocker-Duell mit PacMan, Bomb Jack und Boulder Dash steigt das Adrenalin und so mancher Kontrahent braucht jetzt vielleicht einen Stressball im kultigen Space-Pixel-Look. Noch schnell ein 8-Bit-Siegerfoto vor neongrüner Wand, dann verlangt das schrille Achtziger-Buffet nach deiner Aufmerksamkeit.

tischdeko-8-bit-gamerparty

Neonbunte Drinks zum Käseigel

Mit Käse-Trauben-Spießen, Russischen Eiern und Pumpernickel-Käse-Häppchen zwischen Schinken-Röllchen und Würstchen im Schlafrock für den kleinen Hunger zwischendurch steigst du ins nächste Level und schlägst den Highscore mit deinem Käse-Igel.

Da in den Achtzigern, abgesehen von weißen Socken zur schwarzen Hose, alles neonbunt leuchtete, setzt du getränketechnisch auf Blue Curacao, das kommt Neon schon sehr nahe. Wer das nicht mag, kann sich an Kirsch-Bananen-Saft (KiBa) laben und bei „Jacky-Cola“, DEM Party-Drink jeder 80er-Dorf-Disco, kommt garantiert Stimmung auf.

99 Luftballons und Tennissocken im Schwarzlicht

Für eine ausreichend große Tanzfläche hast du hoffentlich gesorgt, wenn du nun die Juwelen deiner Musikkassetten-Sammlung in den Ghettoblaster legst: Nena, Modern Talking, Depeche Mode und dazwischen die Klassiker von Madonna oder Cindy Lauper. Selbstverständlich hast du Schwarzlicht-Glühbirnen in die Lampen gedreht, um die Tennissocken der Herren und die schrillen Ohrringe und Stulpen der Damen ins rechte Licht zu setzen.
Nur die 99 Luftballons auf der Tanzfläche musstest du hoffentlich nicht alleine aufpusten…

ghettoblaster