Unabhängigkeitstag auf amerikanisch

///Unabhängigkeitstag auf amerikanisch

Als Fan von God´s Own Country begehst du mit Begeisterung auch alle großen Feiertage der Amis. Der nächste steht am 4. Juli an – der Unabhängigkeitstag.
In Amerika gehören drei Dinge zu einem richtigen Independence Day:
–    opulentes BBQ oder
–    Picknick, eine Parade mit Stars and Stripes und Yankee Doodle oder
–    Dixie und ein riesiges Feuerwerk am Abend!

usa-dekoration-wand

Barbecue unter dem Sternenbanner

Ganz amerikanisch ziehst du also das Sternenbanner im Garten auf und schmückst du die Terrasse mit USA-Dekoration in den amerikanischen Nationalfarben blau, weiß und rot. Girlanden schmücken das Geländer, rote, blaue und weiße Lampions hängen zwischen den Apfelbäumen und auch die Tischdecke trägt heute Sterne und Streifen.
Vor der Terrasse hast du schon am frühen Morgen den Smoker aufgebaut, denn echte Spareribs und Pulled Pork brauchen mindestens 6 – 8 Stunden im Barbecue-Grill.

bbq-partydeko-ideen
Während deine Rippchen noch garen und du sie alle 90 Minuten mit Marinade bepinselst, servierst du quasi als Vorspeise kleine amerikanische Häppchen.
Muffins mit rotem, blauem und weißem Zuckerguß, saftige Brownies und Pastrami-Sandwiches a la New York und Kartoffelchips verkürzen die Wartezeit und füllen vorerst die Bäuche, bis du deine Spareribs mit Maisbrot und Cole Slaw auf beflaggten Tellern servierst, mit kleinen Amerika-Fähnchen als Picker.

Dixieland unterm deutschen Apfelbaum

Später am Tag veranstaltest du zwar keine Flaggenparade durch deine deutsche Kleinstadt, aber immerhin eine Polonaise durch deinen Garten. Zu den Klängen von God Bless America, America The Beautiful und This Land Is Your Land tanzt ihr in den lauen Sommerabend.
Die Kerle geben sich ganz amerikanisch und kicken ein paar Runden – mit dem amerikanischen Football, den du im Sportartikelladen extra dafür erstanden hast.
Bei gutem Wetter rollst du auch noch den Flachbildschirm auf die Terrasse unter das Sternenbanner und legst eine DVD ein: Independence Day – amerikanischer geht es nicht.

silvester-feuerwerk

Genehmigungspflicht für das Feuerwerk

Als dann der Blue Moon aufgeht, holst du die Pyrotechnik. Bevor du dein Feuerwerk zündest, solltest du aber einige Dinge erledigt haben.
Für private Feuerwerke benötigst du nämlich eine Genehmigung des für deinen Wohnsitz zuständigen Ordnungsamtes. Bei der Antragstellung musst du außerdem angeben, welches Feuerwerk du abbrennen möchtest, da Feuerwerkskörper hierzulande in Kategorien eingeteilt werden.
Kategorie eins sind Feuerwerkskörper, die lediglich eine sehr geringe Gefahr darstellen, zudem einen vernachlässigbaren Schallpegel besitzen und in geschlossenen Bereichen verwendet werden können oder das Jugendfeuerwerk. Dafür benötigst du auch während des Jahres KEINE Genehmigung.
Das Silvesterfeuerwerk, wie wir es am Jahresende in jedem Supermarkt zu kaufen bekommen, gehört allerdings zur Kategorie zwei und ist daher genehmigungspflichtig!
Und möchtest du richtig auftrumpfen und ein großes Feuerwerk der Kategorie 3 abbrennen, brauchst du neben einer Genehmigung auch noch einen fachkundigen Feuerwerker!
Wenn ihr dann also alle mit kaltem Bier und Coca Cola vor dem Haus steht und deine pyrotechnische Meisterleistung beobachtet, dann kannst du auch endlich die heimliche Hymne abspielen: Born In The USA!

2016-04-15T12:02:27+00:00 15. April 2016|Länderparty, USA-Party - Amerika|

Hinterlasse einen Kommentar