In den zwanziger Jahren entstand mit den ersten bewegten Bildern eine ganz neue Kunstform, der Film. Zunächst noch stumm und schwarz-weiß, wurden spannende, mitreißende, zu Herzen gehende, lustige oder furchterregende Geschichten erzählt. Filme wie „The Kid“ oder „Big Business“ werden selbst heute noch gezeigt und Charlie Chaplin, Stan Laurel und Oliver Hardy sind jedem ein Begriff.

20er-jahre-charlie

Stumme Diva trifft auf Gangster-Boss

20er-gangster-outfit

Du inszenierst den Abend wie einen Stummfilm. Da die Stummfilme keinen Ton hatten und somit keine Handlung erklärt und keine Emotionen, Ideen oder Gedanken verbal vermittelt werden können, musste alles über Bilder transportiert werden.
Auch die Schauspieler waren in den 20er Jahren kräftig geschminkt. Dein Dresscode lautet daher: kräftiges Make-up und auffällige Kleidung.
Du schminkst dein Gesicht mit viel hellem Puder und betonst die Augen mit möglichst dunklem Lidschatten, Kajal und viel Wimperntusche. Die Lippen schminkst du in kräftigem Rot. Kämmst du jetzt noch die Haare zum Bubikopf mit Wasserwelle und stülpst dir eine lässige Flapper Girl Mütze über, dann siehst du fast schon aus wie eine Stummfilm-Diva.

Jetzt fehlt nur noch ein fransiges Charleston Kleid und eine lange Perlenkette und du kannst dich bei jedem Regisseur blicken lassen.
Für die Herren der Schöpfung bedeutet Stummfilm-Look, dass sie im weißen Hemd mit schwarzen Ärmelschonern, schwarzer, weiter Hose und Sakko mit Nadelstreifen zu erscheinen haben. Dazu noch eine Melone und ein ausladender Schnauzer und fertig ist der Gangster-Look.

Schwarz-weiße Dekoration vor dem Kamin

Charlie Chaplin Mottoparty Filmparty

Überladen wie das Make-up war auch die Dekoration in den Stummfilmen. Tischdecke und schwarz-weißer Tischläufer gehören einfach auf den Esstisch und alle anderen Möbel belegst du großzügig mit Platzdeckchen – Oma lässt grüßen! Große Blumenvasen mit ausladenden Blumensträußen setzen den Raum in Szene und auch der schimmernde Kronleuchter darf nicht fehlen. Mit einem gemauerten Kamin in der Ecke ist der Salon im Stile der Roaring Twenties perfekt.

Charleston auf der Besetzungscouch

20er-jahre-outfit

Musikalisch untermalst du den Abend mit Jazz. Dixie, Charleston, Boogie, alles was Stimmung macht, kommt aus dem Lautsprecher und bringt nicht nur die Fransen an den Charlestonkleidern der Damen zum Hüpfen.

Wer vom Tanzen aus der Puste ist, den lässt du kurzerhand für filmische Probeaufnahmen Platz nehmen. Allerdings nicht auf der Besetzungscouch, sondern im Gangsterauto. Am Ende des Abends wird sich zeigen, wer das beste Bild geschossen und sich für die Hauptrolle auf deiner nächsten Party qualifiziert hat. Das Ergebnis teilst du mit großer Gestik und übertriebener Mimik mit. Natürlich mit Untertiteln.

20er-mafia-gangster