Freunde des fragwürdigen Geschmacks aufgepasst: Hier kommt der ultimative Partytipp für alle überzeugten Vokuhila-Träger und Liebhaber billiger Trash-Outfits. Holt eure Goldketten und Jogginganzüge aus dem Keller. Auf zur Bad-Taste-Party. Hier ist alles erlaubt, was hässlich, schrill und witzig ist. Ein wenig Mut gehört schon dazu, sich wie der letzte Honk zu kleiden, aber zum Glück bist du ja nicht der einzige Partygänger mit einem ausgesprochen schlechten Geschmack.

Schön ist hässlich, hässlich schön

Alles beginnt mit einer geschmacklosen Einladung. Um deinen Gästen von vornherein den Dresscode klarzumachen, verwende für deine Einladung ein Foto von dir in einem schrägen Bad-Taste-Outfit. Gestalte den Rest möglichst bunt und kitschig. Viele unterschiedliche Schriftarten erzeugen Chaos auf der Karte. Du kannst auch einige Rechtschreibfehler einbauen und sie dann handschriftlich korrigieren. Beginne mit einem saublöden Spruch, im Stil von Hallo ihr Lutscher, Alles Roger in Kambodscha oder Nüchtern sind wir schüchtern, voll sind wir toll.
Wichtigster Punkt deiner Bad and Taste Party ist die Kostümierung der Gäste. Damit sich deine Gäste kostümmäßig so richtig ins Zeug legen, kündige einen Wettbewerb für das geschmackloseste Outfit an.

Outfits des Grauens

So viele schlimme Klamotten im Schrank und doch keine Idee, was du anziehen könntest? Hier sind einige Vorschläge, die du bei akutem Ideenmangel auch an die Gäste deiner Bad-Taste-Party weitergeben kannst:

typisch deutscher Urlauber

• Badelatschen mit Socken
• Unterhemd
• zu enges Karohemd
• Kamera vor dem Bauch
• altmodische Sonnenbrille
• fettige Haare

Aerobic-Fan

• bunte Leggings
• bunter Body
• Stulpen
• Stirnband

80er Jahre

• Vokuhila Perücke
• Schnauzer
• Jogginganzug aus Ballonseide
• Verspiegelte Pilotenbrille
• Netzhemd
• Schulterpolster

schlampige Hausfrau

• gemusterte Kittelschürze
• löchrige Strumpfhose
• Lockenwickler
• Gesundheitsschuhe

 

Wer möchte, kombiniert, was immer Schrank, Keller und Dachboten zu bieten haben. Erlaubt ist, was nicht gefällt. Bunt zusammengewürfelte Accessoires, wie Perücken, Brillen, auffälliger Schmuck, und Taschen setzen dem üblen Look die hässliche Krone auf.

Alles so schön bunt hier!

Die Dekoration deiner Bad-Taste-Party kann nicht bunt und kitschig genug sein. Übertreibe wo du nur kannst. Zu viele Luftschlangen, zu viele Girlanden, zu viele Ballons. Alles bunt gewürfelt und keinesfalls farblich aufeinander abgestimmt. Klopapiergirlanden geben dem Ganzen einen tollen Trash-Look. Dekoriere, wo immer es geht, mit billigem oder kitschig-buntem Plastik: Plastikblumen, Plastiktischdecke, Plastikgeschirr und Plastikbesteck. Wenn in der einen oder anderen Ecke noch Plastiktüten mit Pfandflaschen herumstehen, ist deine Bude perfekt vorbereitet, für eine rauschende Party des schlechten Geschmacks.

Partydeko & Kostüme findest du im fixefete.de® Shop. Du solltest nur ordentlich mixen.

Guter Geschmack beim Bad-and-Taste-Treffen

Liegt dir das leibliche Wohl deiner Gäste am Herzen, solltest du beim Essen und den Getränken deinem Motto etwas Pause gönnen. Auch schlecht gekleidete Freunde stehen auf gute Verpflegung. Bereite aber einfache Gerichte vor, damit dein Motto stimmig bleibt. Ein kaltes Buffet ist immer lecker und voller Möglichkeiten. Den Bad-Taste-Style bringst du mit der Speisenpräsentation auf die Tafel. Einfachste Plastikschüsseln für Salate, Pappteller für belegte Schnittchen, kalte Frikadellen und Bockwürste. Zu trinken gibt es Dosenbier und Softdrinks aus der Dose, Leitungswasser und übersüßte Fruchtbowle.