Die extra heiße Pop-Flip-Flop-Party

//Die extra heiße Pop-Flip-Flop-Party

Die Temperaturen steigen, der neue Bikini sitzt und die Sonnenbrille sorgt für den perfekten Durchblick. Zu deiner Flip Flop Party, diesem exklusiven Event, dürfen Pumps, High Heels, Stilettos und Co. getrost im Schuhregal bleiben. Erlaubt sind Flip Flops und heiße Outfits. Hier nun eine Check- und Ideenliste für den Ablauf der Sommer-Party.

Inspirationen, Organisation und Spiele mit Spaßgarantie Flip Flop Einladungskarten

So ein Event findet typischerweise im Sommer statt. Attraktive Partyorte sind ein Seeufer, ein Garten, ein Strand oder ein Pool. Alternativ funktioniert das ausgeflippte Zehentreter-Event aber auch im tiefsten Winter. Für authentisches Ambiente einfach die Heizung voll aufdrehen, nach Möglichkeit Sand auf dem Fußboden verteilen und die Location im Beachstyle dekorieren.
 
1. Egal, wann und wo die Party nun stattfindet, zuerst sollten immer der Veranstaltungsort und die Gästeanzahl festgelegt werden. Um ein pünktliches Feedback zu erhalten, macht es Sinn hübsche Flip-Flop-Einladungskarten zu verschicken und um Rückantwort zu bitten. Zeitgleich beginnen die Planung und das Organisieren der Ausstattung. Ideal sind Liegestühle, Loungemöbel, Sitzsäcke, Sonnenschirme, Hängematten und die Cocktailbar.
Tipp:
Übrigens sind ausrangierte Paletten bestens geeignet, um daraus günstige Sitzgelegenheiten, Tische oder eine mobile Bar zu fertigen.

Rote Flipflops am Sandstrand

© Sandor Jackal – stock.adobe.com

 2. Maßgebend für den flippigen Partylook ist neben den coolen Flip-Flops vor allem die stimmige Dekoration. Unbedingt in den Einkaufkorb gehören bunte Lichterketten, Girlanden, Lampions, Trinkbecher, Teller, Kerzen, Servietten und Tischdecken im angesagten Flip-Flop-Design. Außerdem sind aufblasbare Palmen und Luftgitarren witzige Gimmicks. Wer im Garten feiert und keinen Pool hat, löst das Problem kurzfristig mit einem Planschbecken. Das genügt schon, um darin die Füße nach dem Abtanzen abzukühlen.
Tipp:
Findet das Event in öffentlichen Bereichen statt, ist eine Genehmigung erforderlich. Gute Kompromisse sind daher kleine Beachklubs oder Strandbars. Sie haben die Vorteile, dass die Grundausstattung wie Bar, Kühlmöglichkeiten und Musikanlage etc. auf jeden Fall vorhanden sind.
 Sommer-Party Deko Flip Flops
3. Zum Partyfeeling passen aktuelle Sommerhits. Für die beiden Spiele ist allerdings Salsa-Musik die beste Wahl:
Zuerst werfen alle Gäste ihre Flip-Flops auf einen Haufen. Nach dem Startsignal hat derjenige gewonnen, der zuerst seine Zehentreter wieder anhat. Weitere Höhepunkte sind das Limbo-Spiel, der Luftgitarre-Wettkampf, das Hula-Girl-Fotoshooting und natürlich die Siegerpreise. 

Flip-Flop-Fingerfood und Drinks

Wer multifunktional denkt, entscheidet sich für ein kreatives Buffet mit Salatbowl, Kanapees, Wraps, Tapas, Gemüsechips oder Sushi. Alles lässt sich gut vorbereiten und unproblematisch aus der Hand essen.
Für die Salatbowl gilt übrigens die Devise: Pack in die Schale, was schmeckt. Für die Basis sind grüne Salate wunderbar. Hinzu kommen wunschweise Avocado, Brokkoli, Gurke, Spargel, Paprika, Tomaten oder Früchte. Weiterhin folgt gekochter Vollkornreis, Quinoa, Linsen oder schwarze Bohnen. Ergänzt wird die Bowl gern mit mariniertem Tofu, Fleisch oder Fisch. Dressing oder Dip bringen zum Finale Würze und Geschmack.

Rezept Buddha Bowl

Zutaten für 4 Personen 

Buddha Bowl mit Avocado, Tomaten, Kichererbsen

© M.studio – stock.adobe.com

400 g Spitzkohl
200 g frische Zuckerschoten
1 Salatgurke
125 g Partytomaten
1 Avocado
1 Limettensaft
200 g fertig gegarte Reisnudeln
200 g Tofu
3 EL Sesam
3 EL Sojasoßee
3 EL geröstete Erdnüsse
125 g Blaubeeren
 
Dressing:
 
2 EL Tahin (Sesampaste)
Limettensaft
2 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
 
Zubereitung: 
 
1. Kohl putzen, waschen, in feine Streifen hobeln, ½ TL Salz darüber streuen und kurz kneten. Gurke und Zuckerschoten waschen und in dünne Streifen schneiden. Ausgelöste Avocado in Streifen schneiden, mit etwas Zitronensaft beträufeln. Die Partytomaten waschen.
2. Tofu in gleichmäßige Stücke schneiden, in heißem Öl scharf anbraten. Zum Schluss Sesam mit anrösten und Sojasoße hinzufügen.
3. Für das Dressing und Tahin mit etwas Wasser und Zitronensaft cremig rühren und abschmecken.
4. Alle Komponente in ein Glas geben und mit Blaubeeren und Nüssen garnieren.
Tipp:
Der Salat kann über Nacht durchziehen!

Wer seine Sommerparty als Grillparty gestalten will, für den haben wir auch Ideen für Grill-Rezepte.

Zum Schluss noch ein fixer Cocktailvorschlag, der Aperol frosé für 6 Personen.

Aperol Frosé Rezept

© Aleks – stock.adobe.com

 
Zutaten: 
 
750 ml trockener Rosé-Wein
120 ml Aperol
120 ml Orangensaft
Saft einer Zitrone
2 EL Rohrohrzucker
 
Alle Zutaten mixen und für etwa acht Stunden im Gefrierfach deponieren. Den Frost dann im Standmixer zum Cocktail-Slushie pürieren. In Gläser füllen und mit Früchten garnieren.

2019-04-23T11:07:46+00:00 23. April 2019|Sommer|