Das Fest der großen und kleinen Flaschen? Nein, darum geht es heute bei fixefete.de® nicht, sondern vielmehr um den Genuss traditioneller Kulinarik aus der Region, prickelnde Flüssigkeiten und edle Tischdekorationen. Denn frei nach dem Motto „Nach der Party ist vor der Party“ warten Nachbarn, Freunde und Genießer schon sehnsüchtig auf die nächste Einladung zu eurem brandheißen Wohnstraßenfest, das sich unglaublich toll als Mitbringparty planen lässt. 

gekühlte Getränke

© stockphoto-graf – stock.adobe.com

Besonders reizvoll ist das scheinbar zufällige Aufeinandertreffen unterschiedlichster Ideen, Gerüche und Vorlieben. Dabei geht es weniger darum, ein voll durchorganisiertes Straßenfest zu veranstalten hier ist Spontanität gefragt. Gute Freunde feiern immer gerne, ob das viel zu lange zurückliegende Wiedersehen oder ein gutes Glas Wein in geselliger Runde. Die unkomplizierte Vorbereitung einer Bottle Party hat sich von den USA aus über den großen Teich gewagt. Seit den frühen 1950er Jahren wird gefeiert, wann immer die Lust dazu da ist. Keiner muss Gedanken an das Budget verschwenden jeder leistet einen kleinen überschaubaren Beitrag et voilà fertig ist eure Nachbarschaftsparty. Und weil es immer spontan zu so einer geselligen Fete kommen kann, schadet es nicht, wenn du ein paar Girlanden, Lichter und Ballons bereithältst.

Bunt & fröhlich

fixefete.de® freut sich jedes Jahr wie wahnsinnig auf den Sommer. Der Duft blühender Pflanzen liegt in der Luft, die Temperaturen sind bombastisch und es ist die Jahreszeit für gemütliche Feiern, neue Bekanntschaften und mehr Zusammenhalt. Eine tolle Zeit bahnt sich für die fröhliche Gemeinschaft eurer Straße an, sie singen zu spontanen Auftritten der Musiker und erliegen den leckeren Köstlichkeiten. Es ist doch viel zu einfach, um wahr zu sein! 

Essen zum Nachbarschaftsfest

© Alexander Oganezov – stock.adobe.com

Keine wochenlange Vorbereitung, keine bürokratischen Abläufe und kein Budgetlimit einfach nur ein wunderschöner Abend von euch für euch. Perfekt für alle, die sich selbst feiern möchten. Jeder hilft, wo er kann. Otto holt seinen Profi-Gas-Griller, Erich der laute Typ von nebenan ist für die Musik verantwortlich, Lotte kredenzt ihren unwiderstehlichen Nudelsalat und Eva vom 3. OG der Nummer 16 ist für die leckeren Blätterteigtörtchen verantwortlich.  

Jeder packt seine Sitzgelegenheit in der einen Hand, bringt diese mit auf die Straße oder in den Garten, während er in der anderen Hand eine Flasche hält.  

Hallo Nachbar!

Entspannt zurücklehnen und miteinander plaudern. Eine Mischung aus Berlin und idyllischer Ostsee, Knabbergebäck und Käsekuchen, einem kalten und warmen Buffet, dekorativem Geschirr, bunten Trinkbechern und edlem schwarzen Besteck. Wir haben angestrengt darüber nachgedacht, womit sich Nachbarn, die sich häufig sehen und jene, die man vielleicht gerne näher kennenlernen möchte, am ehesten beschäftigen. Richtig, mit unterhaltsamen Spielen. Die Partyspielreihe „Gesprächsstoff“ heizt die Stimmung am Nachbarschaftsfest richtig an. Hemmungen fallen, Meinungen schießen quer und Lösungen sind garantiert diskussionswürdig. 

Gesprächsstoff geselliges Spiel

Nach hitzigem Schlagabtausch kochen die Gemüter über höchste Zeit für eine „Reise nach Jerusalem“. Die mitgebrachten Stühle werden im Kreis aufgestellt, immer einen weniger, als es Teilnehmer beim Spiel gibt. Erich dreht die Musik auf und alle bewegen sich in einem Kreis. Sobald er die Musik stoppt, versuchen die anderen sofort einen Sitzplatz zu erkämpfen. Wer ohne übrig bleibt, verlässt das Spiel. In jeder Runde wird ein Stuhl herausgenommen. Wer siegt, wird mit einem zuvor festgelegten Bonus belohnt. Wie wär’s mit einem Zepter für euren König der Straße? Ein weiterer Klassiker fürs Straßenfest ist Tauziehen. Eine Straßenseite tritt gegen die andere an. Und während die einen noch rund um den Griller stehen und darüber philosophieren, welche Verbesserungen die Straße dringend nötig hätte, packen andere die Gelegenheit beim Schopf und knüpfen Freundschaften.  

Tauziehen draußen

Zusammenhalten und mit Freunden aus der Straße die Zeit verbringen war das nicht schon in unseren Kindertagen auch richtig klasse? Schnell noch mit Kreide ein paar Kästchen fürs Tempelhüpfen aufgezeichnet und schon werden aus all den erwachsenen Teilnehmern wieder die kleinen Jungs und Mädels von damals. Endlich wieder Kind sein das macht viel Spaß, stärkt das Gruppengefühl und den Zusammenhalt. Genau darum geht es ja beim Nachbarschaftsfest. Also ein paar kreative Ideen für ein erfolgreiches „Fundraising“ starten, Verkaufsstände an der frischen Luft mit einbinden, Sponsoren im Ort suchen und die fixefete.de® Deko nicht vergessen. Wenn genau in dieser Nacht Tausende von Sternschnuppen vom Sommerhimmel regnen, verraten dutzende Menschen ihre geheimsten Wünsche. DANKE LIEBER NACHBAR!!!