Übersicht/Kindertag

Internationaler Kindertag

11.04.2019Internationaler Kindertag

Jedes Jahr am 1. Juni ist internationaler Kindertag und alle freuen sich darauf. Doch wo hat der Tag seinen Ursprung, wie lässt er sich feiern, welche Spiele und welches Essen sind angesagt?  

Ursprung des Kindertages

Im Jahre 1925 verabschiedeten die Vereinten Nationen die Genfer Erklärung zum Schutze der Kinderrechte. Obwohl zum damaligen Zeitpunkt der Gedanke große Beachtung fand, wurde der Kindertag hauptsächlich von der Arbeiterbewegung begangen. Erst die Ratstagung der Internationalen Demokratischen Frauenförderation (IDFF) in Moskau legte den 1. Juni als internationalen Kindertag fest. Seit dem 1. Juni 1950 wird der Kindertag gefeiert und aktuell findet Deutschlands größte Party auf dem Berliner Alexanderplatz statt.

Kindertag ohne Grenzen

Fröhliche Kinder am Kindertag

© Riccardo Niels Mayer – stock.adobe.com

Weltweit wird der Kindertag an unterschiedlichen Tagen gefeiert. In Malaysia zum Beispiel werden am letzten Samstag im Oktober in allen Schulen Events veranstaltet. Die koreanischen Kinder feiern schon am 5. Mai den Kindertag mit der ganzen Familie und für Unternehmungen werden häufig Vergnügungsparks oder Zoos bevorzugt. In Nigeria ist als offizieller Feiertag der 27. Mai festgelegt und alle Kinder haben schulfrei. Thailand dagegen öffnet am 2. Januar politische und militärische Einrichtungen für Kinder. Absoluter Höhepunkt zum Kindertag ist der Besuch des Regierungspalastes und die Kinder dürfen an diesem Tag sogar den Stuhl des Ministerpräsidenten testen.
Wie man sieht, ist der Zeitpunkt völlig egal. Gefeiert wird der Kindertag überall in der Welt.

Wünsch Dir was

Kleines Mädchen mit Pusteblume

© sindler1 – stock.adobe.com

Der Internationale Kindertag am 1. Juni hat mit dem „Bestimmerhut“ ein ganz neues Symbol bekommen. Kinder entscheiden den Tagesablauf selber und legen grob ein altersgerechtes Motto fest. Hier einige Anregungen:

● Kids-Day-Show

Bühnenprogramm mit Pirat

© st-fotograf – stock.adobe.com

Zu vielen Anlässen studieren Kinder ein kleines Programm für Erwachsene ein.

Zum Kindertag darf es ruhig mal umgedreht sein. Wie wäre es, wenn Eltern heimlich für den Nachwuchs eine fantastische Kids-Day-Show inszenieren:

Der Papa von Jule führt beispielsweise durch das Programm, die Mama von Tim trägt ein lustiges Kindergedicht vor, Frau Lauskraus überrascht mit tollen Zaubertricks, zwei Eltern tragen eine Episode aus Max & Moritz vor, der Vater von Oscar spielt zum Ende auf der Gitarre und alle singen gemeinsam ein Abschlusslied.

Nach tosendem Applaus wird das leckere Partybuffet feierlich eröffnet.

● Kinder malen ihre Welt
Das Projekt eignet sich für Kinder von 3 bis 12 Jahren. Bevor es losgeht, werden Malfarben und ein Bettlaken besorgt. Alle Kinder malen ein gemeinsames Kunstwerk und die Aufgaben könnten so lauten: Jeder Mitstreiter malt auf der zugeteilten Fläche mit Fingern Menschen, Fahnen, Friedenssymbole oder alle laufen mit Füßen quer über das Laken. Das entstandene Objekt wird später unter dem Titel „Die Welt der Kinder ist rund und kunterbunt“ ausgestellt werden.

Kinder malen mit Fingerfarben am Kindertag

© drubig-photo – stock.adobe.com

Dekoideen zum Kids-World-Look

Egal ob im Kindergarten, in der Schule oder zu Hause – wichtig sind passende Dekorationen und kleine Geschenkideen rund um das Kindertagsmotto. Bei den beschriebenen Beispielen empfehlen sich tolle Accessoires aus der ganzen Welt und das geht so: An der Decke werden bunte Flaggengirlanden und hübsche Globusballons in unterschiedlichen Größen angebracht. Die Tische sind liebevoll mit Tellern, Bechern und Trinkhalmen im angesagten International-Design eingedeckt. Außerdem sind die Tische dekoriert mit kleinen Soft-Weltkugelbällen, Londoner Doppeldeckerbussen, bunten Weltreisekoffern, goldenen Friedenspokalen oder mit Süßigkeiten gefüllten Minigloben.
Tipp:
Kleinere Kinder freuen sich auf das Spiel „Ich packe in meinen Koffer“ und die Größeren starten ein Wissensduell mit dem Jippijaja-Quiz: Rund 550 Fragen aus aller Welt stehen zur Auswahl und der Beste gewinnt!

Rezeptidee für Globus- und Flaggencookies

Kekse-Motiv-Globus

© klavdiyav – stock.adobe.com

Zutaten  

200 g Butter
100 g Zucker
300 g Mehl
1 Pck. Vanillinzucker
1 Ei

Zubereitung  

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und für eine halbe Stunde kalt stellen. Die Teigmasse gleichmäßig ausrollen und mit der Globus- bzw. Flaggenform ausstechen. Vorsichtig auf das Backblech legen und bei 180 °C für 10 Minuten goldgelb backen. Auskühlen lassen und hübsch zum Globus oder als Flagge bunt verzieren.

Muffins mit Flaggen Kindertag

© benik.at – stock.adobe.com

Fazit:  
Rechtzeitige Planung garantiert einen schönen Kindertag. Deshalb schon jetzt viel Spaß bei der Vorbereitung, der Dekorierung und der Zubereitung von leckerem Essen und Trinken. 

zu unserem Shopzurück zur Übersicht

beliebteste Artikel zum Thema