Österreich-Rezepte

Kaiserschmarrn

Kaiserschmarrn

Für drei Personen vermengst du 4 Eigelb mit 150 ml Milch und 50 ml süßer Sahne. Die verbleibenden vier Eiweiße werden mit 2 EL Zucker steif geschlagen. Den Eischnee hebst du vorsichtig unter den angerührten Teig. In einer Pfanne wird Margarine zerlassen und die Masse eingefüllt. Nun fügst du 40 g bis 50 g Rosinen hinzu und lässt das Ganze kurz stocken. Für rund 10 Minuten platzierst du die Pfanne bei 200 Grad im Backofen, bis der Teig gar ist. Abschließend geht es nochmals zurück auf den Herd: Der Pfannkuchen wird in grobe Stücke zerrissen und mit Butter leicht kross und goldbraun gebacken. Vor dem Servieren bestreust du den Kaiserschmarrn mit Zucker – fertig! Wer auf wahrhaftige Kalorienbomben steht, richtet die Mehlspeise mit Vanillesauce an. Alternativ bietet sich fruchtiges Apfelmus als Beilage an.

Passt prima lecker zur Formel 1 in Spielberg

Faschingskrapfen - Rezept Alpiner Fasching:

Faschingskrapfen - Rezept Alpiner Fasching:

Was dem Schwaben seine Fasnet Kiachle oder dem Berliner seine Pfannkuchen, das sind dem alpinen Narren seine Faschingskrapfen.

Hier findest du ein traditionelles österreichisches Rezept:

Für 18 Krapfen brauchst du:

500 g Mehl
130 g Butter
2 EL Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei
2 Eigelb
12 g Hefe
1/2 Teelöffel Salz
3 EL Rum
1 EL Essig
200 ml kalte Milch
1 Liter Butterschmalz
Marillenmarmelade (oder Aprikosenkonfitüre)

Zunächst verrührst du die Hefe und 100 ml Milch mit dem Salz und lässt sie eine Stunde gehen.

Jetzt rührst du Butter und Zucker cremig und fügst dann erst das Ei und dann die beiden Eigelbe hinzu. Jetzt gibst du Mehl, Hefe, Rum, Essig und die restliche Milch hinzu und verarbeitest alles mit der Küchenmaschine zu einem weichen Teig.
Dieser muss gut zugedeckt an einem warmen Ort zum doppelten Volumen aufgehen.

Aus dem Teig formst du 18-20 glatte Kugeln und lässt sie auf einer bemehlten Fläche unter Frischhaltefolie 30 Minuten aufgehen und danach nochmals 30 Minuten ohne Folie, bis sich eine dünne "Kruste" entwickelt hat.

Die Krapfen werden jetzt im etwa 170° heißen Fett etwa 1 1/2 Minuten gebacken, gewendet, wieder 1 1/2 Minuten gebacken und dann nochmals für 30 Sekunden auf der Oberseite gebacken (wichtig!)

Zuletzt werden die noch heißen Krapfen mit einem Spritzsack mit dünner Tülle mit Marillenmarmelade gefüllt.

Und ab auf die Gass´ zum Faschingstreiben!

nach oben
Informationen