Schick, cool und für Girlies! So lauten die Qualitätskriterien für den nächsten Kindergeburtstag. Das Ganze muss obendrein bei Schmuddelwetter in der 3-Zimmerwohnung inszeniert werden. Da ist Meuterei beinahe vorprogrammiert. Keine Sorge, hier naht der Rettungsanker: eine schrille Fashionparty für Piratenbräute – Piratengeburtstag. Wer hier dabei an ein niedliches Kostümfest denkt, hat den Party-Kompass schon falsch justiert. Es geht ums Kreativ-Studio von Captain Jacks Modeberaterinnen.

© Glenda Powers – stock.adobe.com

Styling-Offensive fürs Ambiente

Die Deko spricht für sich: Schon an der Klingelleiste des Hochhauses weht eine riesige Piratenfahne. Derartige Accessoires häufen sich als Wimpelketten, Ballons und Deckenhänger im aufgemotzten Wohnzimmer mit authentischer Piratenparty Deko von fixefete.de®‎. Der nächste Blick der Gäste fällt auf die Kaffeetafel, die es in sich hat. Die Designlinie in Schwarz und Pink setzt sich stilistisch fort. Schauerlich schrille Motive auf den Partytellern, getrunken wird aus Totenköpfen und die Streudeko aus schaurigen Geschöpfen, Symbolen und Muscheln lässt sich sogar verputzen. Der Knaller: krasse Esspapier-Tattoos für die Zunge. So sieht ein gelungener Auftakt für den Kindergeburtstag der Piraten mit femininem Touch aus. Nachdem die Schwertkekse und Piratenmuffins verspeist sind, wird es kreativ.

© fergregory – stock.adobe.com

Atelier für den Piratenlook

Nun wird eine neue Fashionlinie für Piratenbräute entworfen. Es kommt ein strammes Programm auf die Gäste vom Piratenfest zu. Es geht um ein komplettes Outfit vom Kopftuch übers T-Shirt bis zum Armband. Auf los, geht es los!

Beim Stoffdiscounter wurden Restposten fürs Piratentuch ergattert. Die vorbereiteten Stoffstücke werden nun geknotet und schon mal auf dem Kopf platziert. Die obligatorische Augenklappe für jedes Kind gibt’s fix und fertig von der Chefdesignerin dazu. Nun geht es an die obere Partie. Weiße Basics gibt es im textilen Schnäppchenmarkt. Mit passenden Motivstempeln, Stoffmalfarbe, Strasssteinen zum Aufkleben und ähnlichen Materialien heißt es nun: Pimp up your Shirt! In Windeseile wird auch dieser Part der Kollektion erledigt sein. Wer nach ausrangierten Hosen bei den Eltern nachfragt, wird schnell für jedes Kind ein Exemplar parat haben. Nach einem färbenden Waschgang ist die schwarze Grundlage für die Beinkleider vorbereitet. Auch diese dürfen nun nach Herzenslust mit Fransen und Prints versehen werden. Nun fehlen nur noch die Accessoires und das Finish. Schwarze, weiße und pinke Perlen sind flink auf Gummibändern aufgezogen. Obendrein gibt es diese Bastelmaterialien auch im Piraten-Stil als Totenkopf, Schwert oder Münzen. Als Stimmungsmacher läuft übrigens während der kreativen Piraterie Pippis Klassiker mit den Seeräubern auf dem TV. Sobald alles parat ist, startet eine Modenschau. Die Girlies führen die anderen Gästen auf dem Piratenfest ihr Outfit vor. Applaus! Standing Ovations! Diese Reaktionen sind gewiss.

© donfiore – stock.adobe.com

zum Piratengeburtstag – Sturm auf die Kombüse

Die coolsten Klamotten sind wertlos, wenn sie im geheimen Kämmerchen getragen werden. Also geht’s raus in die City. Nach einem kurzen Finish mit dem Schmink-Set für Piraten werden die Straßen unsicher gemacht. Wie wäre es, nun den Imbiss zu stürmen? Gefährlich genug sieht die Mädchenbande aus, um das Personal zur Herausgabe von Pommes, Cheeseburgern, Pizzen und Würstchen zu zwingen. Großes Glück für die Partyplanerin, denn bei diesem Kindergeburtstag bleibt die Küche kalt. Stattdessen werden die Mädels gleich am nächsten Schultag stolz die neue Modewelle der ganzen Klasse präsentieren.